Datamax - Ein Hersteller für Druckköpfe

Tochtergesellschaft von Honeywell

Das Datamax-Markenlogo eine Tochterfirma von Honeywell

Datamax Zusammenarbeit


Schon sehr früh verkaufte unsere Firma Datamax Ersatzteile und Drucker. Mit den Druckern DMX400 und der Prodigy Serie, die viele andere Firmen Mitte der 90er Jahre in Lizenz verkauften waren sehr viele Drucker im Feld.


Ab 2000 brachte Datamax im Bereich Desktop mit der neue E-Class Modelle, im Mid Range mit der M und I-Class und Industrial A und H-Class heraus.


Durch den Konzernzusammenschluss 2007 kamen dann die Serien Compact4 und Nova4 hinzu und dessen Vorgänger MP104 MarkII, die wir seit Firmengründung verkaufen und bei Kunden montierten. Diese Modelle und die meisten Class Serien wurden dann in die MarkII und MarkIII Ausführungen mit verschiedenen Firmware Emulationen weiterentwickelt und bilden die aktuelle Modellpalette ab.


Datamax O'Neil Firmeninformationen

Ein Bild mit diverse Etikettendruckern der Marke Citizen im Lager und Büro

Hintergrund und Daten

Datamax hat seinen Hauptsitz in Orlando Florida, und unterhält wichtige Einrichtungen in Kalifornien, Illinois und Frankreich sowie Vertriebs- und technische Supportbüros auf der ganzen Welt. Der Verkaufsstart der Etikettendrucker beginnt Anfang der 90er Jahre. Man entwickelte sich zum komplett Anbieter im Desktop, Mid Range und Industriebereich. 2005 kauft der Dover Konzern Datamax. Im Konzern befindet sich schon die Imaje GmbH aus Stuttgart die 2001, die den Kennzeichnungs-spezialisten Markpoint aus Schweden kaufte. 2007 verschmelzen die Firmen Imaje und Markem unter dem Dover Konzern in dem auch jetzt Datamax integriert ist. 2009 fusionierte Datamax. Um die mobile Druckersparte zu erweitern mit O’Neil zu Datamax-O’Neil. 2015 verkaufte der Dover-Konzern Datamax-O’Neil an die Honeywell-Unternehmensgruppe. In dieser Unternehmensgruppe ist aktuell Datamax-O’Neil und Intermec integriert.


Gründungsjahr: 1984 (Honeywell seit 2015)
Vertriebspartner: siehe Honeywell
Mitarbeiter: siehe Honeywell
Umsatz weltweit: siehe Honeywell
Internationale Niederlassungen: siehe Honeywell


Links


Weitere Informationen und Tipps

Datamax Drucker arbeiten alle in der Flat Head Drucktechnologie. Die Druckköpfe kommen in erster Linie vom Hersteller Kyocera, einige sind auch von Rohm.

Wie bei allen anderen Herstellern ist das regelmäßige Reinigen der Druckköpfe mit Seno 4010 oder Isopropylalkohol sowie das richtige Einstellen auf das Farbband, die Druckgeschwindigkeit und der niedrigsten Drucktemperatur im Treiber mit einem guten Druckergebnis und der mechanische Anpressdruck des Druckkopfes entscheidend für das Leben bzw. die Laufleistung des Druckkopfes.

Dementsprechend benutzen die Drucker Farbband in Wachs, Wachs/Harz oder Harz Qualität für Flat Head druck, das bei der Class Druckern Innenwicklung hatte. Dagegen können bei den MarkII und MarkII Modellen Farbband mit Innen- und Außenwicklung verwendet werden.

Datamax Mark II H-4310 Druckkopf

Ein Datamax H-4310 Druckkopf, Artikelnummer phd20-2241-01

Datamax Mark II H-4310 Druckkopf

Drucker Typ: A-4310,Mark II H-4310
Auflösung: 12 Dot - 300dpi
Hersteller Art Nr: PHD20-2241-01
DKProfi Art Nr: 32000001


zum Datamax A-4310 Druckkopf

Datamax Druckkopf MP Compact4 Mark II

Ein Datamax MP Compact4 Mark II Druckkopf, Artikelnummer phd20-2270-01

Datamax MP Compact4 MarkII Druckkopf

Drucker Typ: MP Compact4 MarkII + III
Auflösung: 8 Dot - 200 dpi
Hersteller Art Nr: PHD20-2270-01
DKProfi Art Nr: 31800091


zum Datamax MP Compact4 Druckkopf

Datamax Druckkopf I-4212 Mark II

Ein Datamax I-4212-Druckkopf, Artikelnummer phd20-2278-01

Datamax I-4212 MarkII Druckkopf

Drucker Typ: I-4212 MarkII
Auflösung: 8 Dot - 200 dpi
Hersteller Art Nr: PHD20-2278-01
DKProfi Art Nr: 31600330


zum Datamax I-4212 MarkII Druckkopf