Intermec - Ein Druckkopf Hersteller

Tochtergesellschaft von Honeywell

Das Intermec-Markenlogo

Intermec Zusammenarbeit


Wir verkaufen und reparieren Intermec Druckern seit ca. 15 Jahren. Die Modellpalette von Intermec war groß und konnte relativ viele Anwendungen abdecken.


Desktop Drucker PF8i, C4 und E4, Mid Range 3400, 4400 und 3600 Serie, PD4, PD41, PD42, F2, F4, PM4i PF2i und PF4i. Im Industrie Bereich EC401,501,601 wurden dann durch dieEC501XP und EC601XP ersetzt, anschließend kamen die PX4i undPX6i Modelle dazu die erst vor kurzem abgelöst wurden. Die Drucker wurden ständig weiterentwickelt und verbessert.


Aktuell gibt es schon unter Honeywell Flagge beim Desktop den PC42, Mid Range PD43, PC43c,PM42, PM43, PM43c und im Industrie Bereich gerade aktuell PX4iE und PX6E und der PX940. Dieser besitzt als einziger Drucker am Markt optional einen Barcode Verifizierer zum einen den Barcode auf Lesbarkeit und Druckqualität nach ANSI Grad. Abgerundet wird das Lieferspektrum noch durch mobile Drucker PB Serie.



Intermec Firmeninformatiom

Ein Bild eines Etikettendruckers und Scanner der Marke Intermec im Lager

Hintergrund und Daten

Intermec wurde 1966 als Interface Mechanics Inc. im Washington USA gegründet. 1971 stellt das Unternehmen den ersten entwickelten tragbaren Barcode-Scanner und den ersten On-Demand-Barcode-Etikettendrucker vor. 1974 wird in Zusammenarbeit mit einem Pionier der Strichcode-Industrie der Code 39 zu erfunden, der zur weltweit am häufigsten verwendeten alphanumerischen Strichcode-Symbologie wird.

1982 wird aus Interface Mechanics Inc. die Intermec Corporation Inc. 1991 wird Intermec von Litton Industries Inc. übernommen. 1994 wird Intermec eine Tochtergesellschaft von Western Atlas Inc. 1997 Western Atlas erwirbt United Barcode Industries (UBI) aus Schweden, deren Ursprung ins Jahr 1985 zurück geht und Norand Corporation und schafft damit das branchenweit größte Unternehmen für automatische Datenerfassung (ADC). Das Unternehmen wird eine Tochtergesellschaft von UNOVA Inc. Ab 2000 erfolgten weitere bahnbrechende Entwicklungen im Drucker-, Handheld- und Barcodebereich sowie der Einführung der RFID Technologie mit dem ersten RFID-Tracking-Systems.

2013 wird die Intermec Corporation an den US Mischkonzern Honeywell verkauft

und seither als Honeywell Scanning & Mobility geführt.

Gründungsjahr: siehe Honeywell
Mitarbeiter: siehe Honeywell
Umsatz 2019 weltweit: siehe Honeywell
Internationale Niederlassungen: siehe Honeywell


Links

Weitere Informationen und Tipps

Intermec Drucker arbeiten alle in der Flat Head Drucktechnologie, die Druckköpfe kommen vom Hersteller Kyocera oder Rohm

Wie bei allen anderen Herstellern ist das regelmäßige Reinigen der Druckköpfe mit Seno 4010 oder Isopropylalkohol , sowie das richtige Einstellen auf das Farbband, Druckgeschwindigkeit und der niedrigsten Drucktemperatur im Treiber mit einem guten Druckergebnis und der mechanische Anpressdruck des Druckkopfes entscheidend für das Leben bzw. die Laufleistung des Druckkopfes.

Intermec PM4iA Druckkopf

Ein Intermec PM4iA-Druckkopf, Artikelnummer 1-010043-900

Intermec PM4iA Druckkopf

Drucker Typ: PF4i- PF4Ci- PM4iA
Auflösung: 8 Dot - 200 dpi
Hersteller Art Nr: 1-010043-900
DKProfi Art Nr: 30900654


zum Intermec PM4iA Druckkopf

Intermec PX4 Druckkopf

Ein Intermec PX4-Druckkopf, Artikelnummer 1-040083-900

Intermec PX4 Druckkopf

Drucker Typ: PX4
Auflösung: 12 Dot - 300dpi
Hersteller Art Nr: 1-040083-900
DKProfi Art Nr: 32000222


zum Intermec PX4 Druckkopf

Intermec PM42/PM43 Druckkopf

Ein Intermec PM42/PM43-Druckkopf, Artikelnummer 710-179s-001

Intermec PM42/PM43 Druckkopf

Drucker Typ: PM42/PM43
Auflösung: 12 Dot - 300dpi
Hersteller Art Nr: 710-179S-001
DKProfi Art Nr: 31200774


zum Intermec PM42/PM43 Druckkopf